Rucksacktasche BJARNE von ElektroPulli Schwarz Elektropulli QJnEXN8vg

SKU4048923
Rucksacktasche BJARNE von ElektroPulli - Schwarz Elektropulli QJnEXN8vg
Rucksacktasche BJARNE von ElektroPulli - Schwarz Elektropulli
Kristallwelten Wattens
Kristallwelten Wattens
Kristallwelten Wattens

Verlängerte Öffnungszeitenim Juli und August: Täglich von 8:30 - 22:00 Uhr,letzter Einlass 21:00 Uhr(gilt auch an Sonn- und Feiertagen)

Kristallweltenstraße 1
6112 Wattens / Tirol Österreich

Alles rund um Apples iCloud

Lesezeichenleiste -...

25.03.2016, 09:14

Alles zu Apples "Cloud-Musik-Abo"

Schnellster Weg alte CD's in...

17.08.2015, 16:29

Spezielle Fragen zur Mail- und Kalendernutzung über iCloud

Kalender-Abos werden nicht in...

aannaa

26.07.2016, 08:31

Alles rund um Apples App Store für iOS

Einkauf, Installation, Tipps…

Suche gute YouTube Channels

balisse

24.09.2015, 07:28

Das Board für die Gamer

[Spiel Vorstellung] Beach...

05.07.2016, 22:31

Diskussionen zu allen App Store-Programmen außer Spiele

Berlin Handtasche Leder 36 cm ozean Picard Kokgr

11.03.2015, 20:17

Der iTunes Store und der Wireless iTunes Store

Damen Bolso Lucio Tasche Javier Simorra nWgIX

radek1208

31.12.2014, 17:00

Alle Diskussionen zu iTunes und ähnlichen Programmen

Alles zur Jukebox für Mac und Windows

Damen Arielle Marivi Umhängetasche Liebeskind NlyYEJOz

AndreasHarder

20.09.2017, 17:16

Erstellen und Konvertieren. Videos für iPod, iPhone und Apple TV

Handtasche Lia 4 Rhino Bree YVjGELq9

31.05.2016, 22:13

iTunes-Alternativen, Tools, Helfer und Software-Tipps

Suchmaschinenranking

12.12.2016, 13:30

Diskussionen rund um die Apple-Computer

Apple Desktop-Computer und Notebooks

Die Festplatte dreht nicht...

06.02.2015, 06:35

Software für Apple-Computer

MAC Pro VT und BIOS

10.06.2016, 14:24

Die Einleitung der Transfusion erfolgt durch den Arzt. Er hat dafür zu sorgen, dass während der Gabe von Erythrozytenkonzentraten und danach eine Überwachung des Patienten gewährleistet ist. Während und nach der Transfusion muss ein Arzt unmittelbar erreichbar sein, um bei Nebenwirkungen schnell eingreifen zu können. Ambulante Empfänger von Erythrozytenkonzentraten müssen auf eventuell verzögert eintretende Nebenwirkungen hingewiesen werden. Alle Patienten sollten nach der Transfusion noch für etwa eine Stunde nachbeobachtet werden.

Müssen in seltenen Fällen die Erythrozytenkonzentrate vor Transfusion auf Körpertemperatur angewärmt werden, so darf dies nur mit Hilfe zertifizierter Blutwärmegeräte geschehen. Ein angewärmtes Erythrozytenkonzentrat ist dann schnellstmöglich dem Empfänger zu verabreichen. „Angestochene“ (eröffnete) Erythrozytenkonzentrate sind innerhalb von maximal sechs Stunden zu transfundieren. Nach der Transfusion ist das Transfusionssystem steril zu verschließen und mit dem leeren Beutel 24 Stunden bei + 1 °C bis + 10°C aufzubewahren.

Dokumentation der Gabe von Erythrozytenkonzentraten

In der Patientenakte sollten folgende Aspekte dokumentiert werden:

Neben der patientenbezogenen Dokumentation muss die Dokumentation auch „produktbezogen“ erfolgen. Heute erfolgt diese produktbezogene Chargendokumentation häufig mit Hilfe eines EDV-Systems oder im Labor. Diese Dokumentation ist über einen Zeitraum von 30 Jahren aufzubewahren, so dass ein Zugriff auf die Daten zum Zweck der Rückverfolgung möglich ist.

Sonderpräparate

Bestrahlte Erythrozytenkonzentrate

Trotz Leukozytendepletion können in Erythrozytenkonzentraten einzelne vermehrungsfähige Spenderlymphozyten vorhanden sein, die bei immunkompromittierten Empfängern (beispielsweise Patienten mit Non-Hodgkin-Lymphom) zu einer transfusionsassoziierten Graft-versus-Host-Erkrankung (ta-GvHD) führen können. Deshalb müssen die Erythrozytenkonzentrate in solchen Situationen vor Transfusion mit mindestens 30Gy bestrahlt werden. Dies ist bei der Bestellung der Erythrozytenkonzentrate im Blutdepot auf der Anforderung anzugeben. Bestrahlte Erythrozytenkonzentrate sind aufgrund der bestrahlungsinduzierten Kaliumerhöhung im Präparat nur begrenzt lagerbar und sollten – speziell bei Kindern und Patienten mit Niereninsuffizienz – lediglich dann von der Blutbank abgefordert werden, wenn die Transfusion innerhalb der folgenden 24h durchgeführt werden soll. Die maximale Lagerdauer bestrahlter Erythrozytenkonzentrate ist von der jeweiligen Zulassung der Produkte abhängig und wird auf der Gebrauchs- und Fachinformation ausgewiesen, die jedem Erythrozytenkonzentrat vom Hersteller beigegeben wird (eKasten 1).

Indikationen für die Bestrahlung von EK zur Prophylaxe einer ta-GvHD
Bild vergrößern Alle Bilder

Gewaschene Erythrozytenkonzentrate

Empfänger
Anlass
Geschenke von A-Z
Gelegenheiten
Newsletter anmelden CHF 10.- Rabattgutschein erhalten (Abmeldung jederzeit möglich)
Kontakt
Kontakt Privatkunden

[email protected] 0848 40 44 44 Mo - Fr 08:00 - 17:30 Uhr

Kontakt Firmenkunden

[email protected] 044 874 10 15

Retouren

Geschenkidee.ch GmbH Abt. Retouren Industriestrasse 19 8112 Otelfingen

Büro (nur Briefpost)
Geschenkidee.ch GmbH
Okenstrasse 4 8037 Zürich
Informationen
Zahlungsarten
  • Rechnung
  • MasterCard
  • Postfinance
  • Visa
  • PayPal
Bekannt aus
Hilfe
Informationen
Hilfe
Service
Services
Geschenk-Inspiration
Sicher Einkaufen

A company of Ringier